____________________________________________________________________

Die GuSP bauen ein Floß für das WiWö Lager in Franzen

Rechtzeitig vor dem langersehnten Start des WiWö-Lagers in Franzen haben die GuSp ihr pfadfinderhandwerkliches Geschick unter Beweis gestellt und ein Floss für die "Kleineren" gebaut, und natürlich gleich ausprobiert. 

 >> zu den Fotos

____________________________________________________________________

Führungswechsel bei den Scouts

In der Chefetage der Zwettler Scouts gibt einen zweifachen Wechsel.

Der langjährige Gruppenleiter Josef Mayerhofer wird Obmann des Elternrates der aktiven Zwettler Kinder- und Jugendgruppe und löst dort den ebenfalls langjährigen Obmann Fritz Kolm ab. Bei der Generalversammlung präsentierten die Schüler der BHAK Zwettl ihr Maturaprojekt zum Thema "Freizeit gestalten - Abenteuer erleben"

 

Dem Elternrat gehören folgende weitere Personen an: Martina Wagner, Heidi Weinberger, Peter Hahn, Karl Loidl, Franz Schierhuber, Gerhard Zeugswetter und Anita Dürr.

Die Gruppenleitung übernimmt ein 6 köpfiges Team, dieses wird von Christian Wagner und Regina Wagesreiter geführt. Die weiteren Teammitgliederinnen: Hofmann Brigitte, Evelyne Loidl, Mittendorfer Elisabeth und Martina Volek.

Die Aufgabenteilung bleibt in der bewährten Form erhalten. Der Elternrat ist der Vorstand der Pfadfindergruppe und für die Schaffung der Rahmenbedingungen zuständig. In der Gruppe erfolgt in 7 Gruppen die Arbeit mit den rund 100 Kindern und Jugendlichen.

In den nächsten Wochen wird ein gemeinsames Arbeitsprogramm für die nächsten Jahre erstellt.


>> zu den Fotos
 

____________________________________________________________________

Die Pfadis legen Bäume flach

Die Holzkäferplage macht auch vor uns Natur - Fans nicht halt. Auf der Steilwiese hinter dem Pfadfinderheim in Zwettl muss der Baumbestand aufgrund des Schädlingsbefalls deutlich reduziert werden. Die CaEx und Raro legten Hand an und machten den ersten Schritt. Das anfallende Astwerk und Reisig wurde an Ort und Stelle in einem großen Lagerfeuer verbrannt und nach getaner Arbeit für ein gemütliches Zusammensein und Getränken genützt. Echt Pfadfinder eben. Ohne Lagerfeuer geht nix.

Die Aktion „ Bäume flach legen“ Teil 2 findet am Samstag, den 16. April statt.

Tatkräftige Hände und Lagerfeuerliebhaber die Aktivität an der frischen Luft anregend finden sind herzlich willkommen.








______________________________________________________________

Rudelwettkampf 2016 in Egelsee

Trotz klirrender Kälte machten sich die WiWö`s aus Zwettl und Stift Zwettl mit hoher Motivation auf zum Rudelwettkampf nach Egelsee. Einem verrückten Professor, der Egelsee in einer Kuppel einschloss musste das Handwerk gelegt werden. Mit vereinten Kräften wurden bei den einzelnen Stationen zahlreiche Bauteile gesammelt, um eine Maschine in Gang zu setzen, die die Kuppel zerstört.

Den Aufgaben stellten sich  acht Ring/Rudel aus Zwettl und Stift Zwettl und erreichten die Plätze 23,19, zwei mal 16,10,6 und zwei mal 3.

Begleitet wurden sie von Evelyne Loidl, Sonja Hofmann, Silke Bachtrog, Laura Hennebichler, Anni Sinnhuber,Reinhold Bruckner, Regina Wagesreiter, Jürgen Brandstätter, Carmen Bruckner und Christian Wagner.


>> zur Fotogalerie

____________________________________________________________________

PWK 2016 in Krems!

Einen erlebnisreichen und spannenden Tag verbrachten die Guides und Späher der Pfadfindergruppe Zwettl am Sonntag, den 17.April beim PWK in Krems.

Die Rahmengeschichte boten Zeus und seine griechischen Götter. Um ihre Langeweile zu vertreiben wurde ein Wettkampf mit vielfältigen Aufgaben veranstaltet.

Die Pfadfindergruppe Zwettl nahm mit 2 Patroullien Teil und konnte sich im guten Mittelfeld etablieren.

Das Coaching und die Organisation im Hintergrund lieferten Johannes Bichl, Manuela Artner, Michaela Haumer und Jakob Glaßner.

PWK in Krems

____________________________________________________________________

Pfadfinder gratulierten Pfarre Kaiser zum 80er

Anlässlich des 80igsten Geburtstages von Pfarrer Franz Kaiser lud die Gruppeden langjährigen Pfadfinderkurat zu einem gemütlichen Nachmittag ins Pfadiheim.

Eingeladen waren auch ehemalige Führer und Führerinnen. Nach der Heimbesichtigung gab es einige Dias und anschließend erfolgte ein reger Austausch über Pfadfinder einst und heute.


>> zu den Fotos
 

____________________________________________________________________

Erlebnistag: Einblick in die Welt der Pfadfinder

Ein Projekt der 5. Klasse BHAK Zwettl

Am 28. Jänner von 15:00 bis 17:00 Uhr fand im Pfadfinderheim unter Mithilfe der 5. Klasse BHAK-Zwettl der Erlebnistag statt.

Hier hatten Kinder die Möglichkeit einen ersten Eindruck von unserer Organisation zu gewinnen. Eltern konnten mit Betreuern sprechen, die schon mehrere Jahre bei den Pfadfindern tätig sind. Was viele bisher nur vom Hören kannten, wurde an diesem Tag konkret. Die Kinder konnten wie echte Pfadfinder kochen, in die Welt der Fährtenleser eintauchen, den sicheren Umgang mit offenem Feuer lernen und vieles mehr.

Am Erlebnistag, welcher für 7-8 jährige gestaltet war, durften wir 10 Kinder willkommen heißen. Der Erlebnistag kam sowohl bei den Kindern als auch bei den Eltern außerordentlich gut an, und auch für die Projektgruppe war es eine einmalige Chance den Verein und die Tätigkeiten der Pfadfinder besser kennenzulernen.

 

____________________________________________________________________

Bethlehemslicht 2015

Seit der Einstellung der Bahn bringt die Pfadfindergruppe das Friedenslicht nach Zwettl.  Auch 2015 haben die PfadfinderInnen wieder in Teilen der Stadt Zwettl und in der Waldrandsiedlung ausgetragen.

>> zu den Fotos
 

____________________________________________________________________

Waldweihnacht 2015

Entsprechend der Tradition feierten die PfadfinderInnen Weihnachten in der Natur. Die Biber, Wichtel und Wölflinge trafen sich am Probsteiberg in Zwettl, die Späher/Guides und die Caravelles/Explorer feierten bei der Neumühle und die Wichtel/Wölflinge der Waldrandsiedlung hielten die Weihnachtsfeier bei der Futterkrippe im Kamptal.
Bei den einzelnen Gruppen legten die Kinder auch das Pfadfinderversprechen ab und wurden damit in die weltweite Pfadfinderbewegung aufgenommen. Auch Laura Amon legte als neue Führerin bei den Wichtel/Wölflingen bei diesem Anlass ihr Versprechen ab und erhielt anschließend das Halstuch.

>> zu den Fotos

____________________________________________________________________

Die Pfadis beim Zwettler Adventmarkt 2015

Auch 2015 waren die Pfadis wieder beim Adventmarkt in Zwettl vertreten. Trotz des frühlinghaften Wetters fanden Maroni und Feuerflecken reißenden Absatz.

Über 50 PfadfinderInnen waren im Einsatz, dabei kam natürlich auch der Spaß nicht zu kurz.

____________________________________________________________________

Gedenkgottesdienst für Adi Kastner

Am 14. November 2015 fand in der Pfarrkirche Zwettl ein Gedenkgottesdienst für Adi Kastner statt.

Adi war ab 1973 Gruppenfeldmeister der Pfadfindergruppe. In seine „Amtszeit“ fallen, die Gründung der Mädchensparte, die Gründung der Pfadfinder im Stift Zwettl, die Einführung des Flohmarktes und der Ankauf und Ausbau des Pfadfinderheimes in der Kamptalstraße.

Beim Gottesdienst waren auch PfadfinderInnen aus Hollenstein, auch diese Gruppe wurde von Adi in seiner „Hollensteiner Zeit“ gegründet.

____________________________________________________________________

Pfadfinder bauen "Igelhaus"

Silke Bachtrog und Evelyne Loidl bauten gemeinsam mit den Kindern der Volksschule Jahrings eine Winterwohnung für Igel.
Die Kinder waren voller Eifer dabei, natürlich wurden die Kinder auch über die Nützlichkeit der stacheligen Tiere informiert.    

____________________________________________________________________

Flohmarkt 2015

Danke“ an alle Helferinnen und Helfer. Über 300 Personen unterstützten die Pfadfindergruppe bei dieser Großveranstaltung und leisteten dabei über 3000 Stunden.

Vom Einräumen bis zum Zusammenkehren am Schluss gab es auch jede Menge Spaß.

Der Erlös wird für den ersten Teil eines Erlebnisparks am Hausberg der Pfadfinder verwendet.


   

Flohmarkt 2015

____________________________________________________________________

Offizieller Start ins neue Pfadijahr

Die Pfadfinder begannen das neue Arbeitsjahr 2015/2016 mit der Überstellung am Hauptplatz.

Die Biber erreichten die Wichtel und Wölflinge über eine Rutsche und wurden mit einem Ruf empfangen.
Die Wichtel und Wölflinge wurden über eine Händebrücke zu den Spähern und Guides weitergereicht.
Drei Späher kamen zu den Caravelles und Explorern.  Sie mussten mit Bierkisten und Brettern einen Steg bauen und sich abschließend in die Hände der nächsthöheren Sparte fallen lassen.
Zum Abschluss wurden 2 Caravelles überstellt. Diese sprangen vom Pavillon des Hundertwasserbrunnens und wurden von den Rangern und Rovern mit einem Sprungtuch aufgefangen.

Zum Abschluss wurde gemeinsam das Vaterunser gesungen.


   

Überstellung 2015

____________________________________________________________________

Start ins neue Pfadijahr 2015/2016

Die ersten Heimstunden:

Biber: (letztes Kindergartenjahr und erste Klasse Volksschule)
    Freitag 11. September - 15.30 - Pfadiheim Zwettl

Wölflinge: (Buben ab der 2. Klasse Volksschule)
    Donnerstag 17. September - 17.00 Uhr - Pfadiheim Zwettl

Wichtel: (Mädchen ab der 2. Klasse Volksschule)
    Freitag 18. September - 17.00 Uhr - Pfadiheim Zwettl

Wichtel und Wölflinge (Kinder ab 1. Klasse Volksschule)
    Donnerstag 17. September - 18.00 Uhr - Haus St. Bernhard Waldrandsiedlung

Späher und Guides (Kinder ab der 5. Schulstufe)
    Freitag 11. September - 18.00 Uhr - Haus St. Bernhard Waldrandsiedlung
   

FuehrerInnen der Pfadis 2015-2016

In der ersten Sitzung des Führungsteams wurden die Schwerpunkte des Arbeitsjahres 2015/2016 festgelegt.
Der offizielle Start erfolgt am 19. September  mit der Überstellung. Da werden die Kinder in die nächsthöhere Sparte weitergegeben. Hauptthema ist natürlich wieder der Flohmarkt, der die finanzielle Basis für die Betreuung der über 100 Kinder und Jugendlichen liefert.
Ab September verbreitert sich die Führungsbasis. Christian Wagner wird sich um den Bereich Ausbildung  kümmern, um die Qualität der Pfadiarbeit weiterhin zu gewährleisten.
Beschlossen wurde für 2016 die Teilnahme am Pinakarri einem internationalen Pfadfinderlager in Laxenburg.

____________________________________________________________________

  
3 Wochen Pfadfinderlager

In drei Gruppen zog es die Zwettler Pfadis heuer zu den traditionellen Pfadfinderlagern. Den Beginn machten die Wichtel und Wölfinge (Kinder von 7-10) aus Zwettl. Sie zog es nach Langenlois ins dortige Pfadfinderheim. Die Höhepunkte waren die Geisternacht, die von den älteren Kindern gestaltet wurde und der Lagerüberfall bei dem es gelang die Fahne erfolgreich zu verteidigen.

  
Die Wichtel und Wölfinge der Waldrandsiedlung fuhren nach Heinreichs bei Vitis. Unter dem Motto "Willkommen im Land der Kunterbunten" mussten die Kinder verschiedene Aufgaben bewältigen. Der Höhepunkt war der Tagesausflug nach Heidenreichstein. Dort stand ein Besuch der Käsewelt und der Wasserburg am Programm.
Bei beiden Lagern fuhren Praktikantinnen mit, die sich von den Pfadfindern völlig begeistert zeigten.

  
Den Abschluss der Lagerreigen bildete das Zeltlager im Wendelgraben. Die Höhepunkte waren dabei der Lagerüberfall und der spartenübergreifende Tag. Dabei wurden 5 Gruppen gebildet, die aus allen Altergruppen bestanden. Diese Gruppen mussten gegeneinander in verschiedenen Bewerben antreten. Zu gewinnen gab es ein Galadinner.
Die großen Pfadfinder bauten einen wasserbetriebenen Grill für ein Spanferkel. Dieses wurde am letzten Tag zum Abendessen verzehrt.

 
Trotz der hohen Temperaturen arbeiteten die Kinder auf allen Lagern an ihrer Karriere und legten zahlreiche Erprobungen ab. Deshalb wurden auch zahlreiche Auszeichnungen vergeben.
Wegen der hohen Temperaturen  gab es regelmäßig Abkühlung in den Bädern.
Die Pfadfinderlager bilden traditionell den Abschluss des Arbeitsjahres für Kinder und Führungsteam. Beim Lagerfeuer wurden zahlreiche Pläne für das neue Arbeitsjahr geschmiedet.

____________________________________________________________________

  
Spannende Bewerbe fesselten 150 Kinder

Zwettler Wanderfalken wurden Erste !
"Am lustigsten waren die Stationen Zielspritzen und Traktorfahren" waren sich fast alle Kinder nach einem ereignisreichen Tag ziemlich einig. Die Wettkämpfe der 7-10 jährigen begeisterten 150 Kinder aus dem ganzen Waldviertel. Bei den einzelnen Aufgaben standen verschiedene Berufe im Mittelpunkt. Bei der Polizeistation mussten Geheimschriften entziffert werden, beim Baumeister galt es mit Bauklötzen einen Turm höher zu bauen, bei der Sportstation waren Schlapfen möglichst weit zu schleudern. Über 50 Helfer und Helferinnen sorgten für die ordentliche Durchführung der des Bewerbes. Nach dem Absolvieren aller 15 Stationen stand um 16 Uhr der Sieger fest. Mit 139 von 195 möglichen Punkten gewannen die Wanderfalken aus Zwettl den Bewerb.                                                                                                                                           Gesamtwertung pdf
  

Die Sieger

____________________________________________________________________

  
PWK in Horn 2015

Einen erlebnisreichen Tag verbrachten die Zwettler Pfadis beim Waldviertelwettkampf in Horn. Bei den einzelnen Stationen galt es pfadfinderische Aufgaben wie Knoten und Bünde, Morsen, Erste Hilfe, Karte und Kompass  zu erfüllen. Außerdem warteten einige Geschicklichkeitsbewerbe auf die Kinder.
Interessant war die multikulturelle Religionsstation. Dabei mussten die Kinder verschiedene Begriffe, Symbole und Gegenstände den 5 Weltreligionen zuordnen.
Beim Abschluss wurde auch eine spirituelle Einheit mit einem evangelischen und katholischen Priester sowie einem islamischen Imman abgehalten.
Die Patrullen aus Zwettl erreichten den 6., 13., und 20. Platz.                                                     Gesamtwertung pdf
  

Die Zwettler Pfadis


Pfadfindergruppe Zwettl, Kamptalstraße 21, 3910 Zwettl, http://www.pfadfinder.zwettl.at
powered by contentmanager.cc